Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 12 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Tja… Am 14. Oktober 2006 findet (mal wieder) ein Klassentreffen der „Wendeklasse“ der Altenburger Oberschule Merseburg statt. Wo es stattfindet, ist noch nicht ganz raus…
Ich habe es auch gerade noch bei stayfriends.de eingetragen (auch wenn ich diese Plattform, wegen des schlechten, beschnittenen und eigentlich fast nicht vorhandenen Services für nicht zahlende Mitglieder, langsam zum Ko*** finde und deshalb nicht wirklich mehr supporten wollte…).

Ich bin echt voll gespannt!

PS:
Hoffentlich kommt die Hose bis dahin noch… 😉

Weitere (vllt.) interessante Beiträge:

Meinungsbild zu diesem Beitrag …
  • echt cool 
  • interessant 
  • hilfreich 
  • geht so 
  • laaangweilig 

3 Gedanken zu „15jähriges in Merseburg

  1. der Oktober scheint überall der Klassentreffmonat zu sein. Auch wir haben in diesem Monat ein Klassentreffen.

    Und „stayfriends“ finde ich auch nervig. Ich hatte mich einmal vor jahren da eingetragen, seither werde ich mit Mails zugeschüttet. Wenn ich schon „Oliver Thiel“ lese und „stayfiends“ werde ich sauer. Irgendwie kriegt man einen ehemaligen Eintrag auch nicht rückgängig.

    Grüsse in die Heimat!

    Bin im Oktober/November wieder in Potsdam…

  2. @Klassentreffen:
    Also auf jeden Fall ist das dritte Viertel des Jahres ein Klassentreffen-Viertel. – Da gebe ich dir vollkommen Recht.
    Ich wollte eigentlich auch noch was zu meinem schreiben (noch nicht dazu gekommen…) – dir wünsche ich aber auf jeden Fall viel Spaß bei deinem Treffen! 🙂

    @StayFriends:
    Auch bei mir verursachen die Mails von „Oliver Thiel“ seit geraumer Zeit Unbehagen. Das doofe ist nur, dass die Plattform ja doch schon recht groß ist und eine Menge Leute drauf sind. Ich bleibe mal drauf – aber eher passiv…

    Grüße von Potsdam nach „Binunterwegs.“ 🙂

  3. Hallo zusammen,

    Übelkeit durch zu häufige Mails meines Kollegen Oli muss nicht sein. Bis auf unseren Newsletter, den wir lediglich alle zwei Monate verschicken, kann man alle anderen Nachrichten von StayFriends unter „Meine Einstellungen“ deaktiveren.

    Und klar. Kostenlos ist natürlich immer schöner. Aber das klappt eben ab einer gewissen Professionalität einer Seite nicht mehr. Und möchtet Ihr wirklich, dass ein Unternehmen, das Eure realen Namen und Euer Geburtsdatum kennt, sich ausschließlich über Werbung finanzieren muss?

    Viele Grüße,
    Daniel.

Kommentare sind geschlossen.