Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 13 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Selbstverpflichtet durch meine Aktivität in der Potsdamer Linux User Group (upLUG) stand/saß ich also am letzten Samstag mit Stephan, Hermann, Frank und Timo in Brandenburg (an der Havel) am upLUG- bzw. FFI-Stand – von 9:00 bis 19:30.

Was haben wir gemacht!?
Der kleine upLUG-Wiki-Eintrag fasst schon ein paar Sachen zusammen…
Hauptsächlich waren wir dort, um – wie schon letztes Jahr – eine auf Morphix basierende Spiele-CD im öffentlichen Pool vorzustellen, zu betreuen und zu verschenken. Leider gab es dieses Mal ein paar Hürden bei der CD-Erstellung zu nehmen, was nicht so ganz geklappt hat. Irgendwie wollten uns die Matrox G400 Karten ihre 3D-Leistung nicht so richtig preisgeben – das dri-Device konnte nicht angesprochen/erstellt werden. Schade! Der Pool wurde jedoch auch für Vorträge genutzt und so gab es nur eine geringe Anzahl an Spiele-CD-Ausprobierern.
Hermann und Frank haben mit dem Etherdrive herumgespielt (Benchmarks gemacht, wie wild herumpartitioniert und -gespielt), was aber auch nicht so von Erfolg gekrönt war (siehe Etherdrive-Spezial).
Schön war, dass Hermann und ich seine kleine USB-Kamera (Mustek mini-irgendwas 2) nach ein paar Stunden Herumprobieren als v4l-Device ansprechen und als Webcam mißbrauchen konnten.
BLIT-Webcam 2005
Die drei oder vier Stunden im Zeitraffer könnt ihr euch als MPEG1-Video oder als animiertes Gif herunterladen.

Was ich nicht geschafft habe war, (nach nun schon mehrmaligen Anläufen) meinen XMMS mit meinem K700i per Bluetooth fernzusteuern. Naja – ich bleibe dran und werde es sicher noch schaffen! 🙂

Wie war’s so…!?
Im Großen und Ganzen war es ein schöner Tag. Es hätten ruhig ein paar mehr Besucher vorbei schauen können! Das Orga-Team der braLUG hat wieder gute Arbeit geleistet – *respect* – und sich durch die magere Anteilnahme nicht klein kri(e)gen lassen. Das Essen war lecker (in der FH-Mensa).
Der Knaller aber war das „social event“ in der „Kantine“ „Zum alten Weber“! Wenn man/frau ersteinmal hingefunden hat, wird dieser/diese mit urgemütlicher Stahlwerk-Kantinen-Kulisse, moderaten Preisen und netter Bedienung (die ihren Namen auf dem Rücken eines gelben T-Shirts trägt – Viele Grüße an Manu! 🙂 ) belohnt…

Danke Stephan für deine fahrerischen Glanz-Leistungen an diesem Samstag!
Danke Hermi für deine anhaltend gute Laune und die Eskapaden vor der Webcam .oO(für die Liebe tut man aber auch wirklich alles…)!
Danke Frank für das spendierte Rex (? – weiß ich nicht so genau; es wurde in einem Köstritzer-Glas mit Hasseröder-Abtropfschildchen gereicht…)!
Danke Timo für deine immerwährende Ruhe!

Weitere (vllt.) interessante Beiträge:

Meinungsbild zu diesem Beitrag …
  • echt cool 
  • interessant 
  • hilfreich 
  • geht so 
  • laaangweilig