Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 15 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

So, wieder in der Realität angekommen…

Wie gesagt, das Frühstück und auch das „indoor Camping“ waren SPITZE.
Nachdem mich der Kaffe und André ein Pfeffi-Tee wieder auf Touren gebracht hatte, stiefelten wir wieder los.
Und *ei der daus* stand plötzlich der Stephan Uhlmann vor uns. Er hatte sich (genau wie wir am Vortag) um 5:20 Uhr in den Zug in Potsdam geschmissen und war frohen Mutes um kurz vor 10 in Chemnitz eingetroffen.

„Und da waren’s schon mal drei!“

Durch die anstrengede Nacht noch geschwächt, schlurften wir durch eine Menge Veranstaltungen.
Gegen 16:00 Uhr war uns allen Drei dann jedoch klar, dass wir den Rückweg antreten wollen.

Gesagt -> getan!
Am Hauptbahnhof hatten wir eine sehr nette DB-Angestellte, der André und ich unsere Bonus-Karten des Restaurants „Olympia” schenkten. Mit diesen hätten wir innerhalb der nächsten drei Monate bei jedem Besuch eine Flasche Wein (bis 10,00 Euro) pro Tisch gratis bekommen – leider werden wir wohl in der Zeit nicht mehr nach Chemnitz reisen…

Tja… Und nach einer sehr dekadenten Zugfahrt (alle Drei hatten wir unser Lappis auf dem Abteil-Tisch 😉 – Stephan ‚programierte‘ und der Rest schaute Filmchen bis alle Akkus leer waren) standen wir um kurz nach 10 wieder in den Hallen des Potsdamer Hbf’s.

Natürlich klang der Abend mit einem kleine Bierchen im Pub gloreich aus 🙂 …

Weitere (vllt.) interessante Beiträge:

Meinungsbild zu diesem Beitrag …
  • echt cool 
  • interessant 
  • hilfreich 
  • geht so 
  • laaangweilig