Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 12 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Alle ziehen um und der sokai mit!

Ja, auch bei mir steht mal wieder ein Umzug an – zum 31. März in die Wohnung *hoffentlich* meiner Schwester, die zum Ende Februar auszieht. Zum Anfassen sind natürlich alle Helfer gern eingeladen – perönlich werde ich das aber auch nocheinmal bei passender Gelegenheit – im Suff oder so 😉 – machen, wenn ich auch den genauen Termin kenne.

Bei der ganzen Umzugsnummer bin ich jedoch auf eine „Problematik“ gestoßen, auf die ich noch keine richtige Antwort weiß: Soll ich es wie Paris Hilton halten, um (noch) berühmt(er) zu werden!?

[spekulation]Diese hat „leider“ bei ihrem letzten Umzug in Los Angeles die Rechnung (umgerechten ca. 160 €) für das Zwischenlagern ihrer Umzugskisten (in denen sich eine Menge von sehr privaten Dokumenten befanden) nicht bezahlt. Daraufhin hat dann der Depotbesitzer kurzerhand ihre privaten Kartons versteigert.

Der Ersteigerer, Bardia Persa, hat nun mit dem ganzen Plunder eine neue Internet-Seite mit dem schönen und nicht fehlinterpretierbaren Titel „Paris Hilton Storage Unit Containing Her Personal Items and Home Contents Sold in Auction in Los Angeles View it all now at Paris Exposed“ aufgemacht: parisexposed.com.
Und was erwartet den gemeinen Hilton-Stalker, natürlich das nötige Kleingeld von knapp 40 Dollar pro Monat vorausgesetzt, nun dort? – stern-Online beschreibt es in seinem Artikel „Paris‘ geheime Umzugskiste“ so: „Paris räkelt sich auf einem Video nackt im Schaumbad. Paris wälzt sich im dünnen Höschen über ein Bett. Beipackzettel von Medikamenten gegen Panikattacken und Depressionen. Tausende Fotos von Paris mit Hund, Paris mit Männern, Paris im Pool. Ausweise, Führerschein, Einladungen“.[/spekulation]

Werbegag!? – Oder doch nicht!?

Das ist eigentlich egal, da sich die erste Seite schon wieder gefunden hat, die parisexposed.com den Gar ausmachen und die Paris-Fans mit „Raub“kopien versorgen will: secret-box-of-paris.shareentertainment.com (Gesundheits-Hinweis in eigener Sache: Klickt euch bitte keinen Wolf auf dieser Seite, die Videolinks funktionieren nicht mehr…).

.oO(*hach* Wie mache ich es denn nun!? Und wenn ich’s Paris-like mache, wo nehme ich die ganzen scharfen Photos und Videos her…!?)

PS:
Paris und ihre Familie und ihre Anwälte und… sind natürlich empört und werden alle Register ziehen, die ihnen zur Verfügung stehen, um diese „PR“ zu unterbinden… *schmunzel*

Weitere (vllt.) interessante Beiträge:

Meinungsbild zu diesem Beitrag …
  • echt cool 
  • interessant 
  • hilfreich 
  • geht so 
  • laaangweilig 

3 Gedanken zu „Umziehen wie Paris

  1. Also ich persönlich möchte weder Unterhosen von dir, noch sonst irgendwas Privates ersteigern. Nur so, damit du bescheid weisst 🙂

  2. Ach janni…
    Irgendwie bin ich schon etwas enttäuscht!
    Wenn ich jedoch ehrlich bin, so habe ich dich z.B. nie auf meiner Liste gehabt – schon alleine, weil du mir nie sooo… viel Geld zukommenlassen könntest, wie ich für die Sachen von anderen Leutchen bekommen könnte. *sorry* 😉

    Ach und… „Bescheid wissen“ schreibt mensch groß! Nur so, damit du Bescheid weisst. 🙂

Kommentare sind geschlossen.