Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 14 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Wie ich heute früh in meinem letzten Beitrag versprochen habe, kommt nun hier der zweite kleine Erguss von mir…

Gestern war ich also auf dem letzten (in diesem Jahr) Deutschland-Konzert der „17 Hippies“. Dieses wurde im Rahmen des „MuseumsInselFestival 2004“ – was von Radio 1 initiert ist – veranstaltet und war definitiv ein H A M M E R 🙂 …
Also erstmal haben sie sich wiedermal – zum Glück – nicht an ihren Band-Namen gehalten, sondern standen am Ende zu 24st oder 25st auf der Bühne. Dabei haben sie wieder voll die Sau rausgelassen und dem Publikum richtig ‚Feuer unter dem Hintern‘ gemacht.
Sehr schön finde ich, dass sie befreundete Musiker bei ihren Gigs auftreten lassen und diese auch dem Publikum vorstellen. Dabei bekommt man/frau als Zuhörer & -schauer so richtig das Gefühl, dass das eine große Clique ist, die tierisch viel Spass am Musizieren hat – und das war auch das Schönste an diesem Konzert! Über Geschmack (Musik-) kann man/frau sich streiten, aber wenn die ‚Arbeit‘ Spass macht, dann wird sie gut und andere merken das…

Nach gut 2 1/2 Stunden Hippie-Musik und zwei Zugaben (die sich das Publikum jedoch nicht allzu schwer erkäpfen musste 😉 ) kam dann das Highlight – den Musikanten wurder der Stom verwehrt.
Und was macht der ‚gemeine‘ Musikant dann!?
Genau! – Das eigene Instrument schnappen und ohne Verstärker und Mikro in’s Publikum marschieren!
Nach einem kleinen ’sit-in‘ und ‚ner illustren Finger-Schnipps-Runde (bei der wirklich das ganze Publikum mucksmäuschenstill war) zogen sie von dannen und werden hoffentlich nächstes Jahr wieder mit vollem Elan und genau dem gleichen Band-Publikum-Feingefühl gesehen (von mir auf jeden Fall voller Vorfreude)!

sofar
sokai

Weitere (vllt.) interessante Beiträge:

Meinungsbild zu diesem Beitrag …
  • echt cool 
  • interessant 
  • hilfreich 
  • geht so 
  • laaangweilig 

2 Gedanken zu „Konzerterfahrung

  1. *indiehaendeklatsch* ich war auch dabei;) nochmals lieben dank für das tolle geburtstagsgeschenk!!! immerhin scheinst du ja auch was davon gehabt zu haben, grins.
    DANKE-DANKE-DANKE fuer diesen schönen abend!

    eileen

  2. bei den hippies
    wer für 17 Hippies Eintritt zahlt, sollte sich im Nachhinein nicht wundern, wenn da auf einmal mehr oder auch weniger als 17 Leute auf der Bühne stehen. Also bitte: niemals nachzählen, man/frau wird so oder so ‚betrogen‘ 🙂 aber den ausführlich…

Kommentare sind geschlossen.