Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 14 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

*haaa!!!* Da kommt gestern doch die S zu mir und meint (so nebenbei…), dass die – beim Waschhaus-Konzert von „Dog Eat Dog“ vor drei Monaten kennen- und liebengelernten – „Itchy Poopzkid“ im Magnet-Club (in Berlin) spielen…

Ich finde, dass ist eine Schlagzeile wert!
„Itchy Poopzkid für einen (jaaa – 1) Euro im Berliner Magnet-Club!“

Das Ganze findet am kommenden Dienstag, den 23.01.2007, um 23:00 Uhr in der Reihe „RockBar“ statt (Einlaß ist um 22:30 Uhr) – spielen werden die Itchys aber erst gegen 00:00 Uhr.

Wer, außer dem Jan – die S kann wohl nicht, da sie am Tag darauf ’ne Klausur schreib(en tu)t –, kommt noch mit!?

*riesigdarauffreu*
der sokai

Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 14 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

…naja, nicht ganz… – sie spielen vor der Haustür (in Berlin) auf… 😉

Nachdem mir der DJ Nordi den Tipp gegeben hat, bin ich gerade mal auf der Homepage des K 17 vorbeigesurft und habe mir den Konzert-Kalender für 2007 angeschaut. – Ganz nette Sachen dabei! So z.B. auch die nette Synth-Kombo aus Holland: Collony 5.

Diese treten, supported von Empire in Dust (EiD) – von denen ich noch nix weiter gehört habe – und head-less - .oO(ob wir die nochmal „ertragen“ können nach dem Kennenlernen im letzten Jahr beim Electro Wizard Festival 2006 und dann noch mal solo im Lindenpark…?) -, am 20. April im Berliner K 17 auf. Für nen Zehner im VVK sollten wir da schon wieder ein nettes Grüppchen werden. – Denke ich! – Oder? 🙂

Ausserdem (erwähnt werden soll es auf jeden Fall) spielen Blutengel (Zitat: „mit neuer Show!!“) eine Woche später ebenfalls dort. – Leider liegen selbst diese mittlerweile über meinem selbstgesetzten Budget mit maximal 20 Euro für ne Karte und werden wohl deshalb „leider“ für mich ausfallen…

btw:
.oO(Was ist eigentlich dieses Jahr mit dem Electro Wizard…? – Gleich mal schauen…)

Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 14 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Am letzten Mittwoch im Januar gibt es eine kleine aber (bestimmt) auch sehr feine Veranstaltung in der „Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport“. – In der Reihe „nachLese – Das politische Buch“ stellen die beiden Herausgeber Ingrid Poss und Peter Warnecke ihre neue Materialsammlung „‚Spur der Filme‘ – Zeitzeugen über die DEFA“ vor:

Die Geschichte der DEFA ist ein Teil der Geschichte der DDR. In den 46 Jahren des Bestehens der DEFA entstanden sehr unterschiedliche Filme: der Kassenschlager mit Millionenpublikum, der instrumentalisierte politische Auftragsfilm und Kunstwerke, die über die Zeit hinaus Bestand haben und oft zu heftigen Diskussionen fuehrten. Manche Filme wurde nie in der DDR aufgefuehrt und gelangten erst nach dem Fall der Mauer in die Kinos.

In der Publikation -Spur der Filme- kommen mehr als 40 Regisseure, Dramaturgen, Schauspieler und Produktionsleiter zu Wort. Sie erzaehlen von den Hoffnungen und Enttaeuschungen, den Widrigkeiten und Annehmlichkeiten einer untergegangenen Filmproduktionsgesellschaft.

Weiter Informationen gibt’s hier…

Wer kommt mit mir mit!? 🙂

Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 14 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Um 15:30 Uhr gehts los: Hertha BSC – Eintracht Frankfurt…

Da werden wir jetzt gleich um 13:15 Uhr mit nem Reisebus und nem Haufen Freunde, Bekannter und Un- nach Berlin zum letzten Hertha Heimspiel in diesem Jahr ins Olympiastadium kutschiert, genießen unsere Freikarten und nach dem Spiel kommt der Kutschbus erneut und fährt uns 48 Leute alle wieder zurück. 🙂

Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 14 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

So, wie es seit dem 27.11.06 auf der HP der itchy poopzkid steht, habe (? – bin?) ich verfahren:

SZIGET-BANDWUNSCHMASCHINE
für eins der größten europäischen festivals, dem sziget-festival 2007 in ungarn, kann man sich jetzt bands wünschen, die auftreten sollen. es wäre sozusagen grandios, wenn ihr HIER den bandnamen itchy poopzkid eintippen könntet… und dann fahren wir da nächstes jahr alle zusammen hin!“

Und mal ehrlich:
Ist das nicht eine phantastische Idee für nächstes Jahr!?!?!?

Ich will da 2007 auch hin – zum SZiGET Festival auf die Budapester Insel Óbuda im weit entfernten Ungarn! – Wollen wir nicht alle zusammen mit den itchys dahin fahren!?!?!? 🙂
Anmeldungen und Planung bitte über die Kommentarfunktion!

Hach, freue ich mich jetzt schon auf das Event in 251 Tagen…