Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 13 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Sonntag:

Nachdem wir einen schönen Vortrag bei der upLUG zum Thema „Linux auf PDAs“ mit Werner Heuser hatten, bin ich noch ins Pub gefahren um die Abrechnung der Getränke zu erledigen, was großartig geklappt hat – „Danke Pub!“.

Kurz nach 12 war ich dann auch @home, habe noch kurz nach Mails geschaut – was mich wieder eine Stunde gekostet hat *grrr* – und bin dann ins Bettchen. Und wie das Leben so spielt, sind alle Bücher – und erst recht die guten – irgendwann zuende. In meinem Fall ein „Klassiker“ von 1861 – „Eine seltsame Geschichte“ von Edw. Lytton Bulwer. Dieser Roman hatte mich die letzen 4-5 Wochen gefesselt und gestern gegen 3 (mit Murren und Knurren) wieder freigegeben…

Und da geschah etwas (in meinem Leben bisher) einmaliges: Ich konnte einem Gewitter in ca. 5-10 km Entfernung zuschauen. Dieses Naturschauspiel kann ich sehr schlecht beschreiben – es war einfach nur traumhaft und es sollte Jede/r mal in die Gelegenheit gekommen sein!
Nach zwei Zigarettchen hat es mich dann doch wieder in mein Bett gezogen und von dem Unwetter in Potsdam habe ich überhaupt nichts mitbekommen, da ich wie ein Stein geschlafen habe…

Montag:

Heute sollte der große Tag für meinen seit 4 Wochen „sprießenden“ Bart werden – ein Besuch mit dem K in „Bernds Barbierstube“ in Potsdam Babelsberg.
Nach einem sehr leckeren Gulasch in der FH-Mensa sind wir zusammen nach Babelsberg gefahren und… – der Laden war zu!!! *heul* „Bernds Barbierstube“ war (glaube ich) der einzige echte Barbier in Potsdam (3,50 Euro für eine Rasur) und dann auch noch mit einem Kurz-Nach-Dem-Krieg-Ambiente, bei dem ein Besuch sicher ein kleines Event geworden wäre. *wirhattenunssodaraufgefreut* – Ich hoffe, Bernd geht es gut und werde morgen also wieder selber Hand an mich legen müssen…

sofar
sogutenacht
sokai

Weitere (vllt.) interessante Beiträge:

Meinungsbild zu diesem Beitrag …
  • echt cool 
  • interessant 
  • hilfreich 
  • geht so 
  • laaangweilig 

Ein Gedanke zu „Von Naturgewalten und Barbierstuben

  1. @barbierstube:

    es mir sooooooooooooooooooooo leid tun. ich dich noch warnen wollte. vergessen hab ich. keine entschuldigung hab ich dafuer. ich auch dagewesen, lange vor deiner zeit. ich glaube zwei monde und zwei sonnen. verschlossene tuer ich gefunden.

    sorry.

Kommentare sind geschlossen.