Politik für Desinteressierte
Wir treffen eine der renommiertesten Journalistinnen des Landes, Annette Ramelsberger. Annette ist seit 2012 Gerichtsreporterin für die Süddeutsche Zeitung - wie sie dort gelandet ist und warum sie u.a. westdeutsche Korrespondentin in der DDR war, erzählt sie im Gespräch.

Annette hat fünf Jahre den wichtigsten Prozess der jüngsten deutschen Geschichte verfolgt und protokolliert: der NSU-Prozess mit der Hauptangeklagten Beate Zschäpe. Wir klären kurz, was der NSU gemacht hat, was am Ende passiert ist und wie es zum Prozess kam.

Annette berichtet, mit welchen Erwartungen, mit welcher Hoffnung sie als Beobachterin in den Gerichtsprozess in München gegangen und mit welchen Erfahrungen sie fünf Jahre später rausgegangen ist. War Annette naiv? Was hat sie in den Jahren auf der Tribüne erlebt? Was ist bei der Urteilsverkündung passiert? Wie hat der Verfassungsschutz zur Aufklärung beigetragen? Welche Rolle haben V-Leute gespielt?

Wieso stehen deutsche Sicherheitsbehörden historisch so oft, so auffällig auf der Seite der Rechten? Warum konnten die Taten der RAF linke Politik so nachhaltig schaden? Warum haben die Taten des NSU rechten Parteien bisher nicht geschadet?

Das und vieles, vieles mehr in Folge 422 - wir haben sie am 12. Juli in der Berliner Buchhandlung "Ocelot" aufgezeichnet.

Das Protokoll des NSU-Prozesses (von Annette Ramelsberger / Tanjev Schultz / Rainer Stadler / Wiebke Ramm): https://www.kunstmann.de/buch/annette_ramelsberger_-der_nsu_prozess-9783956140952/t-0/


Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv
Permalink

Politik für Desinteressierte
Eine Welt ohne fossile Brennstoffe ist möglich und Energiegewinnung aus 100% erneuerbaren in Deutschland ist mehr als realistisch, sagt Volker Quaschning. Volker gehört zu den ersten WissenschaflterInnen, die sich bei "Scientists for Future" zusammengetan haben. Er ist Professor für Regenerative Energiesysteme an der HTW Berlin und in seinem Fachgebiet führender Experte für Erneuerbare Energien und Fragen der Energiewende.

Mit Volker geht's zunächst um seinen Werdegang: Wie ist er an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin gelandet? Warum hat er sich schon in den 90ern für erneuerbare Energien interessiert? Was hat er jahrelang in Spanien gemacht? Wann begann der "Boom" von Solar- und Windkraft in Deutschland? Wie konnte dazu kommen? Wie wurde gefördert? Welche Arten von erneuerbaren Energien sind in Deutschland überhaupt möglich? Warum ist die Photovoltaik- und Windenergiewirtschaft heute am Boden? Welchen Anteil hat die Bundesregierung daran? Wie viele Arbeitsplätze haben wir in den letzten Jahren verloren?

Es geht um Photovoltaik: Wie funktionieren Solarpanels überhaupt? Wie hat sich die Technik seit den 90ern weiterentwickelt? Warum ist Solarkraft mit den Jahren immer günstiger geworden? Was hält Volker von dem "Desertec"-Projekt, das in der Sahara gebaut werden und Europa mit Strom versorgen sollte?

Es geht um Windkraft: Warum hat Volker seine Haltung zu "Off-Shore"-Windenergie geändert? Haben wir eigentlich schon genug Windräder in Deutschland? Wieso stehen so wenige davon in Bayern? Welche Rolle spielt der Stromleitungsausbau in Deutschland?

Zum Schluss geht's neben dem Energiesektor noch um die Wärme- und Verkehrssektoren, die beim Klimaschutz entscheidend sind: Weshalb sollten Öl- und Gasheizungen verboten werden? Und warum sollten Neuzulassungen von Benzin- und Dieselfahrzeugen schon 2025 beendet werden?

Das und vieles, vieles mehr in Folge 418 - wir haben sie am 28. Mai an der HTW Berlin aufgezeichnet.


Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Volker online:
- Homepage www.volker-quaschning.de
- Twitter https://twitter.com/VQuaschning
- Instagram https://www.instagram.com/volkerquaschning/
Permalink

Politik für Desinteressierte
Der Populärphilosoph ist zurück: Richard David Precht arbeitet zwar noch an seinem neuesten Werk, es gibt aber trotzdem vieles zu besprechen!

Wir schauen auf das heutige politische Geschehen: Wie geht's nach der Europawahl weiter? Wie bewertet Richard die Strategie der Grünen? Gibt's in der SPD noch Überlebenspotenzial? Und hat die CDU eigentlich noch eine Zukunft? Wer ist für ihn das schlechteste Mitglied der Bundesregierung? Wie reagiert die Politik auf die Massenproteste für Klimaschutz? Ist überhaupt schon verstanden worden, welche Wandel uns bevorstehen? Sind die heutigen "For Future"-Bewegungen mit den 68ern vergleichbar? Wo verlaufen die Fronten im Jahr 2019?

Wir sprechen über das 19. Jahrhundert und die erste industrielle Revolution: Was ist damals nochmal passiert und wie sind die damaligen PhilosopInnen damit umgegangen? Was hat zB Karl Marx während der Revolution geschrieben? Konnten die Philosophen den Wandel erahnen? Welche "zwingenden Logiken" wurden damals bereits analysiert? Welche Parallelen gibt's es zur damaligen Umbruchphase?

Es geht um Richards Rolle: Ist er als Philosoph eigentlich auch ein Wissenschaftler? Würde er sich den "Scientists For Future" anschließen? Will er die Welt nicht nur interpretieren, sondern auch ändern?

Außerdem geht's um das bedingungslose Grundeinkommen, Kommunismus, französischen Verrat an Europa, zivilen Ungehorsam, Rechtsextremismus, Greta und Magnetschwebebahnen.

Das und vieles, vieles mehr in Folge 421 - wir haben sie am 2. Juli in der Berliner Buchhandlung "Ocelot" aufgezeichnet.


Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv
Permalink