Die geplante Bebauung von Teilen des Volksparks mit Wohnungen muss gestoppt werden. Dementsprechend muss der Bebauungsplan geändert werden. Die Naherholungsflächen müssen in ihren jetzigen Ausmaßen dringend erhalten bleiben. Das Bornstedter Feld und die gesamte Stadt Potsdam brauchen Freiräume zum Erholen, Entdecken und Erleben. Zeitgemäße Stadtplanung kann nicht zum Ziel haben, Schlafstädte mit kaum vorhandenen sozialen Flächen zu entwickeln.
Permalink