Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 5 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

…gehören mir!

Letzte Woche bin ich über unhosted.org – „Personal data freedom; A movement to separate web apps from user data“ – gestolpert. Und die haben die Web-App „Libre Docs“ auf Basis von Etherpad Lite geschaffen, die das von Libre Docs zur Verfügung gestellte Etherpad nutzt, die erzeugten Daten bzw. Dokumente jedoch in der Cloud ablegt/speichert. Und der Oberknaller daran ist, dass diese Cloud-Schnittstelle mittels der Javascript-Client-Bibliothek remoteStorage.js, die die Realisierung einer W3C-Spezifikation ist, umgesetzt wurde und somit auch meine eigen Cloud benutzt werden kann.

Wie jetzt, meine eigene Cloud…!? – Na die, die ich mit ownCloud auf meinem Webspace betreibe und in der ich schon meine(n) Kalender (CalDAV), mein Adressbuch (CardDAV) und ein paar Dateien (WebDAV) mittels Desktop (Thunderbird & Ubuntu) und Smartphone (Android) verwalte und synchronisiere.

Also ich kanns nur empfehlen und bedanke mich jetzt schon mal bei allen Beteiligten der oben genannten Projekte! 🙂

Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 11 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Das Web der zweiten Generation:

  • alle quatschen d‘rüber;
  • keiner weiß, was es ‚wirklich‘ is
  • … und jeder weiß es besser;
  • sieht voll geil aus;
  • erfindet das Rad teilweise neu.

Auf der Suche nach neuen Ideen für das Webdesign der neuen Seite von „Schöner Schenken“, purzle ich nun schon seit ein paar Tagen von einer Seite des WWW zur nächsten und entdecke dabei die Web-Technologien neu.

Um (auch für mich) ein paar Ansätze und Ideen festzuhalten, einfach mal eine kleine Link-Liste.
Weiterlesen

Old but not busted … – Dieser Inhalt wurde vor mehr als 11 Jahren publiziert. Die Korrektheit und Verfügbarkeit von Links können leider nicht gewährleistet werden.

Um mich wieder mal um die wichtigen Sachen in meinem Leben zu drücken ;), habe ich heute mal das (für mich) neue Galerie-Script ZenPhoto und die dazu passenden WordPress-Plugins ZenPress (zum einfachen Hinzufügen von ZenPhoto-Bildern in WP-Beiträge) und ZenShow (zeigt vier Zufallsbilder aus der ZenPhoto-Galerie in der Sidebar an *flikrlike*) ausprobiert.

Naja, nachdem alles funktioniert hat, habe ich jedoch gleich alles wieder deaktiviert. Die Plugins waren funktional und hilfreich. Leider ist jedoch das Gelerie-Script noch nicht ganz ausgereift. – Ich werde aber ein Auge auf ZenPhoto haben, da es sehr vielversprechend aussieht…

Im Folgenden mal ein paar Anmerkungen zu ZenPhoto, was mir gefallen hat und warum ich dann doch weiterhin meine Enhanced Simple PHP Gallery benutze.
Weiterlesen